27. Mai 2018

CAMINO Filmverleih - Filmstarts 2018

Schaut auch auf der Homepage von CAMINO Filmverleih http://www.camino-film.com und auf Facebook - werdet Freund von CAMINO Filmverleih und seinen spannenden und sehr hochwertigen Filmen und Ihr seid immer informiert: http://www.facebook.com/#!/caminofilm

Und hier die Übersicht zu den Filmstarts 2018:


02. August 2018
Welcome to Sodom - Dein Smartphone ist schon hier
Regie: Florian Weigensamer, Christian Krönes
http://www.camino-film.com/filme/welcometosodom/

Der Dokumentarfilm „Welcome to Sodom“ lässt die Zuschauer hinter die Kulissen von Europas größter Müllhalde mitten in Afrika blicken und portraitiert die Verlierer der digitalen Revolution. Dabei stehen nicht die Mechanismen des illegalen Elektroschrotthandels im Vordergrund, sondern die Lebensumstände und Schicksale von Menschen, die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette stehen. Die Müllhalde von Agbogbloshie wird höchstwahrscheinlich auch letzte Destination für die Tablets, Smartphones und Computer sein, die wir morgen kaufen!













30. August 2018
Die 1000 Glotzböbbel vom Dr. Mabuse
Regie: Fritz Lang und Dominik Kuhn
http://www.camino-film.com/filme/dodokay-mabuse/

Comedian Dodokay – bekannt durch Hits wie Virales Marketing im Todesstern Stuttgart – goes Kino.
Dazu hat er tief in der Filmkiste gegraben und nimmt sich für seinen ersten abendfüllenden Synchro-Film den größten deutschen Superschurken vor: Dr. Mabuse. Kaum jemand weiß heute noch, dass das längst vergessen geglaubte Verbrecher-Mastermind alle Bösewichter von Edgar Wallace wie brave Kirchengänger aussehen lässt.
Als Basis für sein Epos dient Dodokay der vom legendären Film-Großmeister Fritz Lang (Metropolis, M – Eine Stadt sucht einen Mörder) 1960 auf die Leinwand gebrachte Thriller Die 1000 Augen des Dr. Mabuse. Darin versucht Gert Fröbe (James Bond – Goldfinger) dem Phantom Dr. Mabuse auf die Schliche zu kommen, was ihn mit einem Netz von Verbrechen, Rätseln und mysteriösen Gestalten konfrontiert.








04. Oktober 2018
Sandstern
Regie: Yilmaz Arslan
http://www.camino-film.com/filme/sandstern/

Sommer 1980: Der 12 jährige Oktay trifft seine in Deutschland lebenden Eltern nach Jahren der Trennung wieder. Seine Kindheit hat er nicht bei ihnen, sondern bei seiner Oma in der Türkei verbracht. Oktay mag sein neues Leben nicht, er findet keinen Zugang zu seinen Eltern und auch nicht zu diesem Land, das seine neue Heimat sein soll. Trost findet er bei der 75 jährigen Nachbarin Anna, die ihm mit gutem Essen und Lebensweisheiten zur Seite steht. Doch einfacher wird sein Alltag dadurch nicht wirklich, früh muss Oktay auf eigenen Beinen stehen und mit den Plänen die das Leben für ihn bereit hält klarkommen. Gut, dass er immer wieder in den richtigen Momenten auf ganz besondere Menschen trifft.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen